Da werd‘ ick zu’n Grinch!

Ich hasse Weihnachten – jedes Jahr ein wenig mehr. Der Widerwille regt sich langsam im September, nämlich dann, wenn mich die ersten Weihnachtsgebäckdinger im Supermarkt anspringen. Zum Glück bleibt mir der Konsumterrorkampf um schlechte Weihnachtssüßigkeiten mit dem Kind erspart. Der Knirps weiß nämlich ganz genau, dass Weihnachtskram ausschließlich im Dezember gekauft wird. Eine kurze Erinnerung […]

Wetterwetten

Wie hätten Sie gewettet, geneigte Leserin, hätte Sie jemand zu einer Wette darüber genötigt, ob der Sommer noch kommt oder nicht? Ich selbst hätte ganz unbedingt auf einen langen, herrlichen Sommer gewettet – auch wenn der ausgefallene Frühling jeder Sonnenanbeterin in ihrem tiefsten Inneren das Fürchten lehrte. Bei einer solchen Wette ginge es nämlich nicht […]

Offlineleben ohne Sommerloch

Ich weiß, verehrte Leserschaft: In diesem Blog herrscht das Sommerloch. Groß, mächtig und schwarz verschlingt es alle interessanten Themen, die wirklich nur dann funktionieren, wenn sie zeitnah verbloggt werden. Denn was ein richtiges Sommerloch einer Kleinstadtelli sein möchte, entsteht nicht mangels Themen, sondern mangels Zeit. Mein „Offlineleben“ wartet nämlich vergebens auf so etwas wie ein […]

Warum der Extremnutzer vor dem Internet geschützt werden muss oder: Wieso die Drosselkom nicht sagen muss, dass sie einfach mehr Geld verdienen möchte

Es ist schwierig, in der heutigen Zeit jemand zu sein, der sich zwar schwerpunktmäßig für ganz bestimmte Dinge, aber ansonsten durchaus auch für den ganzen Rest interessiert. Das kann nämlich schnell dazu führen, dass man seine verfügbare Zeit damit verbringt, sich von dieser spannenden Internetseite zu jener führen zu lassen, sich ständig über Podcasts mit […]

Trend-Recycling oder Abfall-Trends?

Kleinstädter unterscheiden sich in vielen Dingen gar nicht so sehr von Großstädtern, in manch anderen Dingen hingegen ganz außerordentlich. Die aktuellen Modetrends sind da ein gutes Beispiel. Ich persönlich kann Modetrends tatsächlich so wenig ausstehen, dass ich nötigenfalls meine Garderobe um Dinge bereinige, die auf einmal plötzlich jeder trägt, weil sie »in« sind, ganz egal, […]

Kindervorlieben

Hätte man mich vor einem Jahr darum gebeten, meinen Knirps mit einem Adjektiv jenseits der Mutterliebe zu beschreiben, wäre mir sofort »klebrig« eingefallen. Es ist einfach so: Dreijährige Kinder lieben Süßigkeiten, können aber nur bedingt damit umgehen, weshalb das Süßigkeiten-Input niemals ohne klebrige Hände abgeht. Meistens ist allerdings noch das Gesicht und jedes einzelne Kleidungsstück […]

Wenn der Gysi mit dem Holgi

Es gibt Leute, denen könnte ich den ganzen Tag zuhören. Wegen der vielen Anekdoten, die sie zu erzählen haben. Wegen des Wortwitzes, dessen sie mächtig sind. Oder weil’s einfach verdammt schlaue Leute sind. Dem Herrn Gysi höre ich aus allen drei Gründen unheimlich gerne zu, mein Lob dürfte eher noch zu gering ausfallen. Schade also, […]

Papierverschwendung

Klopfer ist hart im Nehmen: Er hat nämlich ein unfassbar schlechtes Buch gelesen – von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hätte das nicht geschafft, freue mich aber sehr darüber, dass Klopfer ganz offensichtlich ein wesentlich disziplinierterer Zeitgenosse ist als ich. Seine Rezension des Machwerks ist nämlich unbezahlbar. Erstaunlich: Obwohl der Autor von »Die […]