Papierverschwendung

Klopfer ist hart im Nehmen: Er hat nämlich ein unfassbar schlechtes Buch gelesen – von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hätte das nicht geschafft, freue mich aber sehr darüber, dass Klopfer ganz offensichtlich ein wesentlich disziplinierterer Zeitgenosse ist als ich. Seine Rezension des Machwerks ist nämlich unbezahlbar. Erstaunlich: Obwohl der Autor von »Die […]

Der Postkartenmaler lebt unter uns – und die Rückseite des Mondes ist bewohnt

Verschwörungstheorien sind toll. Sie sind ein grandioser Beweis dafür, wie fantasiebegabt der Mensch sein kann. Sie sind außerdem unwiderlegbar – im Zweifel ist man halt von „denen“ gekauft oder getäuscht worden, schließlich sind die Bewese geradezu erdrückend. Und unglaublich witzig sind sie auch noch. Wer’s nicht glaubt, dem sei Die Mondverschwörung wärmstens empfohlen. Ich habe […]

Wettercontent

Ich bin ja selten für Zitate zu begeistern. Möglich, dass es daran liegt, dass ich mir die meisten Zitate schlicht nicht merken kann – möglich aber auch, dass ich mir die meisten Zitate nicht merken kann, weil ich selten für Zitate zu begeistern bin. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Der gute Mr. Wilde hat zum […]

Bezahlte Lese-Zeit

Die Frau Kipping hatte eine Idee. Eine Idee, die mir so bloggenswert erschien, dass ich kurzerhand mit Sack und Pack umgezogen bin, weil’s mir drüben nicht mehr gefiel.   Eine Idee, die mich derart überrascht, gar verwirrt hat, dass ich die Frau Kipping tatsächlich über Facebook fragen musste, ob es sich mit ihrer Idee wirklich so […]

Ein inspirierender Massenmörder

Seit etwa 2006 höre ich Hörbücher – und das geradezu inflationär. Das kostete mich bislang kaum etwas, da die Kleinstadtbücherei diesbezüglich äußerst umfangreich ausgestattet ist und auch regelmäßig für Nachschub sorgt. Irgendwann bin ich dann auf die Podcasts der öffentlich-rechtlichen Radiosender gestoßen. Bei NDR-Info gibt’s zum Beispiel ganz viele.  So war mein Nachrichteninput definitiv gesichert […]

Drogerie mit Tandverkaufsstrategie

Kaum ist der Ostertand aus den Regalen bei der Drogerie umzu verschwunden, wurde er durch Herzchentand ersetzt. Meine Verwunderung währte nur kurz: Zwar war der Valentinstag schon im Februar, aber im Mai gibt es offenbar mehr Leute als sonst, die sich das Ja-Wort geben wollen. Und die Herzschoki vom Februar muss ja nun auch langsam […]